HP Jet Fusion 540 3D-Drucker - Die neueste, technische Errungenschaft

der Fa. Hiebler

Heutzutage gibt es in fast allen Bereichen unseres Alltags Teile oder Komponenten die durch ein Prototyping-Verfahren hergestellt werden. Der 3D-Druck ist dabei ein Vorreiter und bietet mittlerweile eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, von technischen Bauteilen bis hin zu medizinisch verwendeten Implantaten und Prothesen. Die Technologie ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass sogar Metall gedruckt werden kann. 

HP Jet Fusion 300 500 3D Printer 4

HP 3D Printing Application

Gerade in der aktuellen Zeit, wo es durch Covid-19 immer wieder zu Engpässen und Lieferverzügen kommt, kann man mit dieser Technologie schnell und unkompliziert Lösungen für Ersatzteile bereitstellen oder sogar bisherige Lieferwege ersetzen.

 

Mit Anfang Dezember 2020 können wir Ihnen nun Bauteile aus einem hochmodernen 3D-Drucker von HP, der mit dem Pulverdruck-Verfahren arbeitet, anbieten. Zum Einsatz kommt hier ein feines Polyamid-12 Pulver, welches in Schichten von nur 0,08mm aufgetragen wird. Jede einzelne Schicht wird danach sofort mit einem sogenannten „Fusing Agent“ getränkt und anschließend durch eine Infrarot-Lampe aufgeschmolzen. Dabei wird die Lampe so gesteuert, dass gezielt die getränkten Materialbereich erhitzt werden, wodurch die Wärmeeinwirkung auf das Bauteile so gering wie möglich gehalten wird. Dies hat nicht nur Vorteile was den Verzug anbelangt, es verkürzt auch die Druckzeiten. Ein „Detailing Agent“ sorgt dafür, dass Ecken und Kanten trotz des Aufschmelzvorgangs sauber abgebildet werden.

Close up of a white projector cover printed with the HP JF 540 3D Printer

Dadurch entsteht eine sehr homogene Materialstruktur mit hoher Dichte, die dazu führt, dass die Teile aus diesem Drucker sogar wasserdicht sind und z.B. für Tanks oder Behälter verwendet werden können. Des Weiteren sorgt der gleichmäßige Aufbau für ein optimales mechanisches Verhalten unter Belastung. Die Festigkeit jener Teile ist quasi unabhängig von der Belastungsrichtung. Hinzu kommt, dass die Festigkeit sehr gut über die Wandstärken steuerbar ist. Damit hat man die Möglichkeit sowohl sehr steife, aber auch biegsame und elastische Bauteile zu drucken. 

Aufgrund der verwendeten Technologie, gibt es nahezu keine Geometrie, die nicht gefertigt werden kann. Stützstrukturen oder ähnliches werden hier nicht benötigt, wodurch nicht nur die Nacharbeit effizienter gestaltet werden kann, es führt auch zu einer besseren Oberflächenqualität. 

HP 3D Printing Application PA12

Im Vergleich zu anderen Prototyping-Verfahren, die ebenfalls mit Pulver arbeiten, z.B. SLS („Selektives Lasersintern“), bietet die Technologie von HP den Vorteil, dass nicht nur die Dichte und Homogenität der gedruckten Teile höher ist, sondern auch, aufgrund der geringeren Wärmezufuhr, der Verzug geringer und die Bauzeiten kürzer sind.

Oftmals benötigt man für ein Projekt nur eine geringe Stückzahl einzelner Bauteile, wodurch der Kostenfaktor eines Spritzgusswerkzeuges einen erheblichen Einfluss auf den Stückpreis hat. Mit dem neuen HP 3D-Drucker haben wir nun, je nach Anwendungsfall, die Möglichkeit, Ihnen direkt eine gedruckte Kleinserie anbieten zu können. Mit über 35 Jahren Erfahrung im Spritzgussbereich hat die Fa. Hiebler einige Erfahrung in der Projektierung, und den damit verbundenen Kosten, von Kleinserien und Sie werden sehen, dass es sich, je nach Bauteilgröße und Komplexität, durchaus rentieren kanneinige tausend Stück drucken zu lassen, bevor man in ein Spritzgusswerkzeug investiert. 

Somit eignet sich dieser 3D-Drucker nicht nur für einzelne Prototypen und die simultane Fertigung einzelner Baugruppen aus unterschiedlichsten Teilen, sondern auch für Kleinserien, die damit schnell und kostengünstig hergestellt werden können.

Die wichtigsten Daten: 

Material: PA12

Standard-Farbe: Hellgrau

Lackierbar: Ja

Bauraumgröße: 332x190x248mm

Schichtdicke des Drucks: 0,08mm

Genauigkeit: ca. 0,3%, untere Grenze 0,3mm

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen selbstverständlich für Fragen und zusätzlich Informationen zur VerfügungKontaktieren Sie uns einfach und lassen Sie sich überraschen, was mit dieser Technologie alles möglich ist!

Weitere Informationen finden Sie auch auf der HP-Website unter https://www8.hp.com/de/de/printers/3d-printers.html und in der entsprechenden Broschüre des HP Jet Fusion 540 3D-Druckers https://www8.hp.com/h20195/v2/GetDocument.aspx?docname=4AA7-1970DEE

HP 3D Printing Application PA12

Zertifizierte Qualität: IATF 16949:2016

zurück nach oben